Der lose Tee und die ideale Aufbewahrung

Die Aufbewahrung von losem Schwarztee erfordert viel Sorgfalt. Die trockenen Teeblätter sind sehr empfindlich und daher ist es wichtig, wo und in welchen Umständen der lose Tee aufbewahrt wird. Vor allem hinsichtlich der Umgebung, Lagerungstemperatur und des Aufbewahrungsgefäßes müssen einige Maßnahmen getroffen werden. Sonst schmeckt der lose Tee fad.

Eine falsche Aufbewahrung kann sogar Schimmel verursachen und das ist eine Gefahr für unsere Gesundheit. Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen, was Sie für eine richtige Aufbewahrung unternehmen können.

Der lose Tee in moderner Verpackung

Der lose Tee von Mevlana Tee wird nach modernen Methoden verpackt und wir garantieren Ihnen einen reibungslosen Versand ohne Verpackungsfehler. Sie können diesen herrlichen Tee zu Hause gut aufbewahren, damit das Aroma lange hält und der lose Tee keinen Schaden bekommt.

Für trockene Aufbewahrung: Schutz vor der Feuchtigkeit in der Küche

Der lose Tee braucht einen geeigneten Aufbewahrungsort. Das der lose Schwarztee trocken aufbewahrt werden soll, müssen Sie aufpassen, wenn der Aufbewahrungsort die Küche ist. Vor allem der trockene Ceylon Tee darf nicht mit Wasserdampf in Berührung kommen. Der Tee soll allgemein von der Feuchtigkeit der Küche ferngehalten werden.

Geruchsneutrale Aufbewahrung: stark riechende Nahrungsmittel fernhalten!

aufbewahrung

Die Küche ist ein Ort, wo es noch viele andere Nahrungsmittel gibt, die stark riechen. Dazu gehören zum Beispiel Gewürze und Kaffee. Der lose Tee darf keineswegs mit solchen Nahrungsmitteln gelagert werden. Sonst trinken wir etwas, was eine Mischung aus Tee und Kaffee oder Gewürzen ist. Der Tee neigt nämlich dazu, Gerüche anderer Nahrungsmittel aber auch Putzmittel aufzunehmen.

Luftdichte und kühle Aufbewahrung in der Teedose

Eine andere Grundregel ist die luftdichte und kühle Aufbewahrung. Das können Sie mit einer guten Teedose erreichen, die gut schließt. Die Teedose sollte jedoch in einem schattigen Eckchen stehen, wo es keine direkte Sonneneinstrahlung gibt.

Ideale Aufbewahrung im Apothekerglas

Als Gefäß sind auch Blechdosen, Marmeladengläser, Keramikdosen oder Kirschholzgefäße geeignet. Ideal sind die braunen Apothekergläser mit festem Schraubverschluss. Diese schützen den Tee vor übermäßigem Lichteinfall. Alte Kaffeedosen oder andere leer gewordene Dosen, die keine geruchsneutrale Aufbewahrung garantieren, sollte man am besten vermeiden.

Eine Aufbewahrung im Kühlschrank ist gar nicht notwendig. Wichtig, dass der lose Tee im Schatten aufbewahrt wird und mit Sauerstoff nur wenig in Verbindung kommt. Wer das nicht beachtet, kann mit schroffem und säuerlichen Geschmack rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.