Gutes Trinkwasser für guten Tee

(Gutes) Wasser hat so viele gesundheitliche Vorteile. Gesundheitsexperten empfehlen, dass wir jedenTag 2 bis 2,5 Liter Wasser zu trinken. Tee kann oft in diese Summe einbezogen werden, da er im Grunde nur Blätter sind, die in (hoffentlich) gutem Wasser eingetaucht sind. Trinkwasser ist essentiell, und der menschliche Körper besteht schließlich zu 70% aus Wasser.

Wir können einen Monat ohne Nahrung überleben, aber nicht mehr als eine Woche ohne Wasser. Es gibt natürlich auch Teegenießer, die keinen Tag ohne guten Tee überleben können. Um einen guten Tee zubereiten zu können, brauchen wir gutes Trinkwasser. Von daher ist es wichtig, dass wir wissen, welches Wasser wir für unseren Mevlana Tee einsetzen.

Wir unterscheiden zwischen destilliertem Trinkwasser, Quellwasser, Sprudelwasser, Brunnenwasser, gefiltertem Leitungswasser und Umkehrmosewasser. Das destillierte Wasser ist weich, enthält wenige Mineralien und der Tee schmeckt fad.

Das Quellwasser ist optimal für die Zubereitung vom Tee. Als das beste Quellwasser für den Tee gilt das Trinkwasser mit dem ph-Wert 7. Das Sprudelwasser oder Brunnenwasser mit einem pH-Wert über 7 wird jedoch nicht empfohlen.

Hartes Trinkwasser gehört enthärtet

Egal, ob Quellwasser oder destilliertes Wasser, unser Trinkwasser muss viel Sauerstoff enthalten und frisch sein, wenn wir einen schmackhaften schwarzen oder grünen Tee zubereiten möchten. Das Leitungswasser in Deutschland erfüllt diese Kriterien. Sie sollten jedoch herausfinden, welchen Härtegrad das Leitungswasser aufweist. Hartes Leitungswasser ist kalkhaltig und das beeinträchtigt den Geschmack vom Tee.

Daher ist es für Teegenießer wichtig, das hartes Trinkwasser zu enthärten. Dazu brauchen Sie entweder eine Filteranlage oder ein Kannenfilter. Weitere Alternative sind Natron zum Enthärten oder kalkfreies Wasser, das Sie in einem Reformhaus oder Bioladen kaufen können. Viele Menschen entscheiden sich für das Kannenfilter zum täglichen Gebrauch.

Neben dem Wasser hat auch die richtige Teekanne eine wichtige Auswirkung auf den richtigen Geschmack. Während Glaskannen für weißen und grünen Tee perfekt geeignet sind, sollten beim schwarzen Tee Kannen aus Porzellan zum Einsatz kommen. Wasserkocher und der Teekessel sollten zudem regelmäßig entkalkt werden, damit der Kalk nicht verhindert, dass sich Teearomen im Wasser entfalten können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.