Die weltweite Verbreitung des Ceylon Tee-Geschmacks

Ein Inselstaat, der mit einem neuen
Namen seinen alten Namen Ceylon beehrt

Ceylon als Staat existiert nicht mehr. Der Inselstaat im indischen Ozean heißt seit 1972 Sri Lanka. Sri Lanka bedeutet „ehrenwerte Insel“ und auf dieser Insel gibt es viele beehrende Reichtümer. Auch wenn der neue Name dieses fernöstlichen Staates sehr schön klingt und eine beneidenswerte Bedeutung hat, ist der Bekanntheitsgrad dieses Staates noch zu gering.

Aber das Wort „Ceylon“ hat für jeden Mensch auf der Erde eine Bedeutung. Als Leser wissen Sie auch, worum es sich dabei handelt: EineTee-Sorte, die heute als eines der wichtigsten beehrenden Reichtümer von Sri Lanka gilt.

Für die Engländer ist sie als Ceylon Tea der unverzichtbare Tee, der zur Entwicklung einer nationalen Teekultur beigetragen hat. Die Deutsche, vor allem aber die Deutschland-Türken konsumieren ihn täglich und zu jeder Uhrzeit. In Deutschland bietet Goran-Tee mit seiner Marke Mevlana-Tee den besten Ceylon Tee und für die Türkei-Türken, die sich nur mit dem türkischen Schwarztee begnügen müssen, ist das ein beehrendes und beneidenswertes Reichtum. Sie freuen sich sehr, wenn ihre Verwandten während ihres jährlichen Besuchs Mevlana-Tee-Packungen als Geschenk mitbringen und vermissen diesen Tee im türkischen Tee-Markt. Seylan Çayı, wie man den Ceylon Tee in der Türkei nennt, hat sich in der Türkei zu einem wichtigen Konkurrenten entwickelt. Das bedeutet nicht, dass die Türken den Ceylon Tee mit Milch trinken, sowie es die Engländer tun. Hier gelten wieder die Regeln und Rituale der türkischen Teekultur.

BERÜHMT DURCH DAS VERSCHWINDEN VON KAFFEE-PLANTAGEN

behurmt durch das verschwinden von kaffee-platagen

Auch wenn diese Tee-Sorte den ehemaligen Name eines fast unbekannten Staates in alle Munde brachte, hat sie in Sri Lanka keine lange Geschichte. Dafür aber eine sehr starke Tradition. Eigentlich verdankt der Ceylon Tee seine Berühmtheit dem Verschwinden der Kaffee-Plantagen auf Sri Lanka. Als in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein unvermeidbarer Pilzbefall alle Kaffee-Plantagen vernichtete, entschied man sich für die Teeproduktion und so entstanden eines der größten Teeanbaugebiete der Welt. Deshalb ist es kein Zufall, dass Ceylon mit dieser Teesorte weiterlebt und von jedem Weltbürger begehrt wird.

DEUTSCHLAND ALS ZWEITGRÖSSTER IMPORTEUR

Diese Tee-Sorte ist neben seinem Wohlgeschmack mit kräftigem Aroma auch seiner Rolle im Teehandel ein beehrendes Reichtum, das alle Länder, die reichlich Ceylon Tee importieren, beneiden. 30 % der Bevölkerung auf Sri Lanka lebt vom Teeanbau und- handel. Trotzdem bekommt der Inselstaat 60%  der Exporterlöse vom Teehandel. Sie ist der zweitgrößte Tee-Exporteur der Welt und Deutschland ist der zweitgrößte Importeur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.