Qualitätstee für den wachsenden internationalen Teemarkt

Ceylon Schwarztee ist ein wahrer Geschmacksgenuss. Der Inselstaat Sri Lanka hat sich mit seinem Qualitätstee zu einem Big Player in der Teewelt entwickelt. Das Land steht weltweit an dritter Stelle oder möglicherweise an vierter Stelle nach Kenia, das seine Teeproduktion in den letzten Jahren stark erhöht hat. Der größte Teil des Tees wird als schwarzer Tee verarbeitet und ist normalerweise als Ceylon-Tee bekannt.

Nach seiner Markteinführung war Ceylon Tee dank seines einzigartigen Geschmacks und seiner hochwertigen Inhaltsstoffe bald als der beste Tee der Welt bekannt. Von Teeliebhabern auf der ganzen Welt geliebt, erfüllt Ceylon Tee heute in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Sorten die steigenden Anforderungen des globalen Teemarktes.

Ceylon-Tee wird auch als der sauberste Tee der Welt ausgezeichnet, da das Produkt keine künstlichen Zusatzstoffe oder schädliche Pestizide enthält. Mit Mevlana Tee können Sie auf einen noch sauberen schwarzen Tee freuen, da dieser zu 98% staubfrei ist.

Das Teeland Sri Lanka ist in sieben Regionen unterteilt. Die Bodenzusammensetzung und das Klima der Region bringen eine Ceylon-Tee-Sorte mit regionalem Geschmack, Farbe und Aroma hervor. Nicht alle Ceylon-Tees sind gleich. Alle Ceylon Teesorten haben aber ein charakteristisches Aroma. Die Blattstücke sind groß und haben einen einzigartigen blau-grünlichen Farbton.

Diese Teesorten zeichnen sich durch einen mittelkräftigen, herben, leicht malzigen, frischen und an Zitrusfrüchte erinnernden Geschmack aus. Wichtig ist jedoch, diesen Geschmack bei einem Qualitätstee zu genießen.

Qualitätstee in sieben Regionen von Sri Lanka

qualitätstee

Die meisten Ceylon-Teeplantagen befinden sich in Sri Lanka im zentralen Teil des Landes, wo die klimatischen Bedingungen und der fruchtbare Boden dem besten Tee der Welt beste Anbaubedingungen bieten. Der Teeanbau hat sich aber auch in den unteren Regionen Sri Lankas ausgebreitet , wodurch ein Spektrum an Aromen entstanden ist.

Ceylon-Tee wird nach der traditionellen Methode verarbeitet, bei der die Blätter verwelkt, gerollt, oxidiert und getrocknet werden. Obwohl all diese Blätter einen gemeinsamen Prozess durchlaufen, kann ein wahrer Tee-Gourmet den Unterschied im Geschmack einiger Ceylon-Tees bemerken.

Obwohl es verschiedene Sorten von Ceylon-Tee wie Ceylon-Schwarztee, Ceylon-Grüntee und Ceylon-Weißer Tee gibt, werden sie alle aus den Blättern der gewöhnlichen Pflanze Camellia sinensis gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.